Vermittlung

Vermittlungsablauf

Hier sehen Sie alle Tiere, die uns als Fund- oder Abgabetiere überbracht wurden. Sie leben bis zu Vermittlung in unseren privaten Pflegestellen und sind während dieser Zeit in die entsprechenden Familien voll integriert. Daher sind all diese Tiere gut sozialisiert und verträglich. Unsere Jungtiere sind bei der Vermittlung alle stubenrein und entwurmt. All unsere Vermittlungstiere werden nur mit einem Schutzvertrag und gegen Entrichtung einer Schutzgebühr abgegeben. Sind Sie an einer Adoption interessiert, können Sie sich gerne zuerst einmal telefonisch mit den Pflegestellen in verbindung setzen. Bitte haben Sie Verständnis, wenn Sie nicht sofort jemanden erreichen, denn alle Mitarbeiter des Tierschutzvereines arbeiten ehrenamtlich neben ihrer beruflichen Tätigkeit und versorgen die Tiere in Ihrem Zuhause.

Mit der Pfegestelle können Sie ausführlich über Ihren Wunsch, einen unserer Schützlinge aufzunehmen, sprechen. Anschließend wird ein Termin nur zum Kennenlernen vereinbart. Das ist sehr wichtig, da wir versuchen, für jedes Tier nicht nur irgendein, sondern ein passendes Zuhause zu finden. So haben Sie bitte Verständnis, wenn wir Jungtiere so lange wie nötig bei ihrer Mutter lassen oder ein Tier nicht einzelnd vermitteln, wenn es ein Leben in der Gruppe kennt und liebt. Bei Freigänger-Katzen müssen wir sicherstellen, dass sich das neue Revier nicht an einer belebten Straße befindet und dass solch einem Tier auch die Freiheit gewehrt wird. Bei Vollzeit-Berufstätigen können Einzeltiere sehr einsam sein. Unsere Pfelegstellen, bestehend aus vielen erfahrenen Menschen im Tierschutzbereich, stehen Ihnen gerne mit Ratschlägen zur Seite. Ob das Tier bereit ist umzuzuiehen und ob es dem Interessent anvertraut wird, ist und bleibt immer eine Einzelfallentscheidung.

Falls das entsprechende Wunschtier bereits vermittelt ist, weiß die Pflegestelle über weitere, in Frage kommende, Tiere Bescheid. Auch wenn Ihnen dieses Eine besonders gut gefallen hat, bedenken Sie bitte, Sie haben nur ein – vielleicht besonders gut gelungenes – Foto gesehen. Ein echtes Tier hat noch ganz andere Möglichkeiten Ihr Herz zu gewinnen und wirklich wichtig ist der Charakter eines Tieres, nicht seine Farbe.

Bevor die Koffer auch wirklich gepackt werden können und das Tier nun endlich in sein Zuhause einziehen kann, wird zum Schutz unserer Schützlinge ein Vertrag aufgesetzt.

Jede Pflegestelle freut sich anschließend sehr über ein Bild und eine Nachricht, wie es ihrem ehemaligen Pflegling geht und wie er sich in der neuen Familie entwickelt.

Abgabevertrag

Ein ganz wichtiger Grundsatz beim Tierschutz ist – die Tiere werden nicht verschenkt, denn es sind Lebewesen, die eine Wertigkeit besitzen! Außerdem ist die Schutzgebühr sozusagen eine minimale Aufwandsentschädigung für die entstandenen Kosten der Tierarztbesuche und die dort durchgeführten Entwurmungen und evenetuell, wenn das Alter es zulässt, Impfungen oder Kastrationen. Je nachdem, welche Leistungen Ihr Tier bereits erhalten hat, kann die Schutzgebühr unterschiedlich hoch ausfallen. Ungeimpfte, unkastrierte Tiere sind so natürlich auf den ersten Blick günstiger, jedoch müssen Sie diese Kosten in naher Zukunft auf jeden Fall tragen. Ebenfalls wird mit der Schutzgebühr versucht einen kleinen Teil der hohen Futterkosten für die Tiere auszugeichen.

Ist das Tier alt genug, können Sie es zu sich nach Hause mitnehmen.
Die Pflegestelle füllt den Schutzvertrag ebenfalls aus und gibt der neuen Familie des Tieres so die Möglichkeit, sich jeder Zeit bei Fragen zu melden. Sie gibt auch gerne Tipps zur Eingliederung des neuen Hausgenossen oder zur Eingliederung in eine bestehende Gruppe.

Durch den Vermittlungsvertrag hat die Pflegestelle das Recht, das Tier zu besuchen und sich so persönlich nach dessen Wohlergehen  zu erkundigen. Weiterhin verpflichtet sich der Besitzer durch den Vertrag das Tier nicht an andere Personen weiterzuvermitteln, sondern es an den Tierschutzverein zurückzugeben, wenn er es nicht mehr behalten will oder kann. Gerne unterstützen wir die Vermittlung auch ohne das Tier an uns zu nehmen und begleiten nur den Umzug, wenn sich ein neues Heim gefunden hat.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.