Malou ein Beispiel für das Tierleid vor Ort

Malou ein Beispiel für das Tierleid vor Ort

Das Tierleid vor der Haustür 😿

Um Tieren zu helfen und Tierleid zu verhindern, muss man nicht über Grenzen gehen. Vielen ist das immer noch nicht bewusst. Manche wollen es vielleicht nicht wahr haben.

Unser Verein finanziert sich allein durch Spenden – Was machen wir mit dem Geld?

Wir helfen Tieren, die in vielen Fällen nicht leiden müssten, wenn sich nicht so viele Menschen ihrer Verantwortung entziehen würden. Denn gerade Katzen hatten alle mal einen Besitzer – streng genommen ist der Besitzer der Katze XY auch in der Verantwortung gegenüber allen ihrer Nachkommen, Enkel und Urenkel.
Hinzukommt, dass derjenige, der Tiere füttert, auch in die Verantwortung kommt, für diese Sorge tragen zu müssen.

Auch Malou, ihre Eltern oder Großeltern hatten einmal Besitzer. Vielleicht hatte sie sogar mal ein schönes Zuhause.

Malou ist eine unglaublich dankbare Katze. Sie wurde gestern von uns gesichert, dem Tierarzt vorgestellt und kastriert.
Sie ist zu dünn, hatte hochgradigen Haarlingsbefall, hat über viele Jahre hinweg ununterbrochen Babys bekommen (viele davon werden sicherlich nicht überlebt haben) und ihr Fell deutet auf eine Lange Zeit der Entbehrung und des Mangels hin.

Es gab zwar Menschen, die ihr Futter gegeben haben, doch wirklich verantwortlich hat sich niemand für sie gefühlt, bis wir kürzlich die Meldung von ihr bekamen.

Nun ist sie in unserer Obhut. Sie ist glücklich, eine der Katzen zu sein, die nun mit Hilfe eurer Unterstützung in eine bessere Zukunft blicken darf.

Da Malou so dankbar ist, wünschen wir uns für sie einen schönen Platz, wo sie ihr Leben genießen kann.

Gibt es jemanden, der Malou ein Zuhause schenken möchte, in dem sie gemeinsam mit ihren Menschen kuschelige Abende zusammen verbringen kann, geliebt wird und auch draußen ein fröhliches Leben führen darf? Wir freuen uns über Intetessenten🍀

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.