Laihenhafter Kastrationsversuch

Laihenhafter Kastrationsversuch

Achtung: Dieser Beitrag ist nicht für schwache Nerven
– die Bilder enthalten zum Teil unschöne Inhalte –

Laienhafter Kastrationsversuch

Wir setzen uns Tag für Tag für Kastrationen und die damit verbundene Minderung des Tierleids ein, doch so ist das sicherlich nicht gedacht. Der aktuelle Fall hat uns sehr getroffen 😔
Einem Kater wurde ein Gummi um die Hoden gebunden, um ihn so zu „kastrieren“. 🤬

Der arme Berti hatte Schmerzen, wie man sie sich wohl kaum vorstellen kann und auch nicht vorstellen will. Die Hoden abgestorben und der Penis zu Teilen auch schon nekrotisch. Zu den großen dauerhaften Schmerzen kamen zudem bei jedem Versuch Urin abzusetzen Höllenqualen hinzu. 😢

Doch trotz allem ist Berti den Menschen gegenüber dankbar und einfach nur lieb 🐱

Sicherlich weiß er, dass es nun wieder besser werden wird 🍀🙏🏻

Berti wurde Mittwoch direkt von uns in die Tierklinik nach Gießen gefahren und Donnerstag stand direkt die Operation mit Wiederherstellungsplastik an.

Das Veterinäramt ist natürlich eingeschaltet!

Hier zeigt sich wieder wie wichtig es ist, nicht wegzuschauen. All zu oft ist es so, dass Menschen von Missständen wissen, aber keiner handelt.

Ihr wollt Berti helfen?
Dann unterstützt uns bei der Deckung der Kosten für Operation & Nachbehandlung – nach aktueller Schätzung werden diese sich auf minimum 1000€ belaufen – und sendet ihm gute Gedanken!

Berti und das Team vom Tierschutz Fulda und Umgebung e.V. danken euch

Update:
Aktuell sind 250 der 1000€ gedeckt.

Sparkasse Fulda
IBAN : DE44530501800000019204
BIC : HELADEF1FDS

Paypal:
http://www.paypal.me/tierschutzfulda

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.