Feldhasenkind gefunden?

Feldhasenkind gefunden?

Was tun, wenn man ein Feldhäschen findet? Auf keinen Fall mitnehmen, wenn es im Gras liegt. Die Mutter kommt zurück! Nur in Gefahr befindliche Tiere sollten dem Tierschutz übergeben werden, aber man sollte nicht immer sofort eingreifen, in der Natur ist vieles anders, als es aussieht.

Feldhasenkinder werden einfach in Grasfurchen abgelegt. Ihre Mütter sind eigentlich Rabenmütter, denn sie säugen ihr Junges nur 1x am Tag. Kommt unterdessen ein Hund oder ein Greifvogel vorbei, ist das Hasenkind ihm schutzlos ausgesetzt. Feldhasen kommen schon mit Haarkleid und geöffneten Augen zur Welt. Die Aufzucht durch den Menschen ist sehr schwer und führt nicht immer zum Erfolg. Wer glaubt, dass man Feldhasen wie Haustierfindlinge aufziehen kann, der irrt. Feldhasen haben ein sehr empfindliches Verdauungssystem und sind oft von Kokzidien (Darmparasit) befallen. Gewinnt dieser die Oberhand bei einem so kleinen Tier, kommt es nach Durchfällen und Krämpfen zum Tod.

Hier gibt es das Medikament aus der Humanmedizin (Cotrim K). Ein Kinderantibiotika, was 10 Tage lang pro 100 g Gewicht 1 ml pro Tag verabreicht wird. (Bei 5 Mahlzeiten bei jeder Fütterung 0,2 ml). Am Besten in einer Insulinspritze, immer ohne Nadel versteht sich. Häschen bekommen Aufzuchtmilch für Katzen oder Lämmermilch, auf keinen Fall Säuglinggsnahrung oder Ähnliches. Die Milch wird mit abkochtem Fencheltee zubereitet, um dem Blähbäuchlein vorzubeugen. Das Bäuchlein muss nach jeder Fütterung massiert werden. Mit 250 – 300 g Gewicht sollte man schon natürliches Grünfutter (Wiesenkräuter, Löwenzahn etc.) ganz vorsichtig in Kleinstmengen anbieten. Heu sollte von Anfang an immer im Käfig sein, da das Tier damit seine Zähnchen schon früh reibt. Mit ca. 1 kg Gewicht sollte der Hase ausgewildert werden. Dies muss gut vorbereitet sein, sodass er sich in seinen natürlichen Lebensraum wieder einfindet, denn eines muss immer klar sein: Er ist und bleibt ein Wildtier und er muss auch wieder in dieses artgerechte Leben zurück!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.